Das Oberlandesgericht Hamm hat in einer Entscheidung aus September 2014 entschieden, dass ein Zahnarzt grob behandlungsfehlerhaft und somit schadensersatzpflichtig handelt, wenn er einen Patienten ohne ausdrücklichen Hinweis darauf entlässt, dass eine von ihm eingegliederte Brücke nachbesserungsbedürftig ist.